Archiv der Kategorie: Allgemein

Kommt der Käpt’n im Sommer zurück?

Im Sommer 2017 geschah das, was viele Fans der „Knappen“ lange fürchteten: Höwedes wechselte den Verein. Schon oft hatte der ehemalige Kapitän der Königsblauen angekündigt, sich einen Transfer in die Premier League vorstellen zu können. Letztendlich allerdings wurde es die italienische Serie A, genauer gesagt Juventus Turin. Nachdem Neu-Trainer Domenico Tedesco dem Innenverteidiger das Amt des Kapitäns nahm, entschied sich dieser den Schritt nach Südeuropa zu gehen und sein Glück bei Juventus, einem europäischen Top-Klub, zu suchen.

– Anzeige –

Gefunden hat Höwedes dieses noch nicht. Aufgrund von Verletzungen lief er nur ein einziges Mal für die Italiener auf. Mit der Folge, dass die im Leihvertrag verankerte Kaufpflicht nicht mehr greifen kann. Diese wäre ab 25 Pflichtspiel-Einsätzen in Kraft getreten. Da Höwedes diese Zahl bei Weitem nicht erreichen wird, steht eine Rückkehr nach Schalke im Raum. Zwar betonte der Abwehrspieler zuletzt, dass er sich einen Verbleib in Italien sehr gut vorstellen kann, das letzte Wort jedoch hat Juventus. Und ob der Verein bei den wenigen Minuten, in denen sich Höwedes präsentieren konnte, überzeugt ist, mag bezweifelt werden.

Höwedes müsste sich unterordnen

Auf Schalke indes hat sich das Bild inzwischen verändert. Mit Naldo hat S04 einen neuen Abwehrchef gefunden, Torhüter Ralf Fährmann füllt das Amt des Kapitäns mehr als würdig aus. So würde Höwedes in einer neuen Rolle zu seinem Stammverein zurückkehren. Der einstige Spielführer wäre sicher weiterhin ein wichtiger Ansprechpartner bei den „Knappen“, die Rangordnung allerdings wäre eine andere. Ob sich Höwedes nach den Geschehnissen im vergangenen Sommer mit dem „neuen Schalke“ und Trainer Tedesco anfreunden könnte, ist nur schwer zu beurteilen.

Sportlich gesehen würde eine Rückkehr jedoch sowohl für Höwedes als auch für Schalke Sinn machen. In Tedescos defensiver Grundordnung würde der Innenverteidiger wohl seinen Platz in der Dreierkette finden, zumal der Vertrag von Thilo Kehrer im Sommer 2019 ausläuft und nach aktuellem Stand nicht verlängern wird. Auch um Matija Nastasić ranken sich immer wieder Transfergerüchte. Bei einem Abgang der beiden Stamm-Innverteidiger wäre Höwedes erst Recht eine Verstärkung. Und selbst wenn nicht, bleibt er eine absolute Identifikationsfigur für die Fans.

Willkommen, um unserem Blog zu folgen, um mehr Nachrichten über Günstige Fußballtrikots zu erhalten.

Bundesliga: FSV Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach live im TV und im Livestream

Für die Mainzer wird es eng in der Bundesliga. Seit Wochen befinden sie sich auf einem Relegationsrang, seit Wochen kommen sie davon nicht runter, obwohl der Konkurrent VfL Wolfsburg auch ein ums andere Mal die Punkte in seinen Spielen liegen lässt. Da müssen die Mainzer nun endlich mit der einzigen Währung antworten, die es in der Bundesliga gibt: mit Zählern auf der Habenseite. Insbesondere in Heimspielen sollte das natürlich gelingen. Und zum Abschluss des 28. Spieltags steht ein Heimspiel an, gegen ein aktuell nicht in Topform befindliches Team von Borussia Mönchengladbach. Wo kann man das Spiel live im TV sehen?

Live sehen bei sky – wie geht das?
Seit Eurosport in die Live-Übertragungen der Bundesliga eingestiegen ist, ist diese Frage generell nicht mehr ganz so einfach zu beantworten wie sonst in den letzten Jahren. Doch in diesem Fall gilt tatsächlich die Standardantwort: Das Spiel Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach wird bei sky übertragen, dem Pay-TV-Sender, der schon seit den Zeiten seines Vorgängernamens Premiere die Bundesliga unter seinen Fittichen hat, bzw. die Rechte an den Live-Übertragungen dieser Spiele im TV.

FSV Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach live im TV und im Livestream
Um 18 Uhr erfolgt der Anstoß, auf sky wird man das komplette Spiel dann live im TV verfolgen können. Hier werden natürlich auch Vorberichte geboten, Interviews mit einigen Protagonisten vor dem Spiel, taktische Einschätzungen und natürlich auch Nachrichten darüber, ob sich noch kurzfristig etwas an den Aufstellungen der beiden Teams geändert hat.

Um diese Übertragung live im TV sehen zu können, muss man allerdings bekanntlich Kunde bei sky sein. Wer das noch nicht ist, kann das noch bis zum Beginn der Live-Übertragung werden – dann muss man alllerdings ein Abo über 24 Monate abschließen. Das ist nicht ganz billig, für wahre Fans aber immer noch die beste Möglichkeit, live dabei zu sein, wenn man mal nicht selbst im Stadion sein kann.

Inzwischen gibt es netterweise aber sogar Alternativen zu dem klassischen Abo bei sky. Da wäre zum einen das Tagesticket, das sky Nicht-Kunden anbietet. Dieses kostet einmalig 9,90 Euro, ist für 24 h gültig, bietet aber Zugang nicht nur zu diesem Spiel Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach, sondern auch zu allen weiteren Sportangeboten im Zeitraum dieser 24 Stunden, also egal, ob Boxen, Golf, Handball oder was sonst noch bei sky im Angebot ist. Großes Plus dieser Offerte: das Tagesticket endet automatisch und von selbst. Keinerlei versteckte Weiterverpflichtung oder derlei mehr.

Zweite Alternative wäre es, das Monatsticket für den Sportbereich zu nutzen. Das ist ebenfalls möglich, nennt sich „sky supersport Monatsticket“ und kostet 29,90 Euro – mit dem Unterschied, dass es sich automatisch verlängert, sofern man nicht daran denkt, es zu kündigen. Und dann wäre da noch die Variante, das Spiel im Livestream zu verfolgen.

FSV Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach live im Livestream verfolgen
Hat man einen der drei Übertragungswege gewählt, kann man das komplette Spiel von sky auch via Livestream verfolgen. Heißt: einfach die App von sky herunterladen, die da „skygo“ heißt, auf dem Smartphone oder Tablet aktivieren und schon kann man Mainz – Mönchengladbach auch live im Livestream verfolgen – ohne weitere Kosten.

Willkommen, um unserem Blog zu folgen, um mehr Nachrichten über fußballtrikots selbst gestalten zu erhalten.

Schwarz: „Haben uns in der Pause neu justiert“

„Ein wichtiger Break“ sei die Länderspielpause gewesen, erklärte Mainz-Coach Schwarz vor dem Duell mit Gladbach. „Wir haben die Länderspielpause genutzt und uns neu justiert.“ Nachdem es nach der jüngsten 0:3-Klatsche in Frankfurt wieder mal heftige Kritik von den Anhängern gegeben hatte, hat der 39-Jährige einen klaren Auftrag an seine Mannschaft: „Leistung und maximale Intensität“ müsse sein Team gegen Gladbach zeigen, um die Fans wieder zu überzeugen. „Da muss nicht jeder Pass ankommen, aber man muss das Gefühl haben, wir sind drin im Endspurt, also Feuer frei“, sagte Schwarz laut Vereinshomepage.

– Anzeige –

Dabei werden die Rheinhessen sich insbesondere in der Defensive steigern müssen, wenn sie den Relegationsrang noch verlassen wollen. Mit 46 Gegentoren stellt Mainz aktuell die zweitschlechteste Defensive der Liga hinter dem Tabellen-17. Köln (49). „Die Leute erwarten von uns nicht, dass wir den Gegner an die Wand spielen“, erklärte Schwarz, „sondern dass wir mit maximaler Intensität, mit Physis, mit Zweikampfschärfe, mit großer Bereitschaft in diese Spiele reingehen.“ Verzichten muss der Mainz-Coach dabei am Sonntag allerdings auf Abdou Diallo (Nasenbeinbruch). Sein Comeback geben könnte Niko Bungert, der nach einem Muskelfaserriss im Sommer in dieser Saison noch überhaupt nicht zum Einsatz gekommen ist. „Niko ist ein Kandidat für den Kader und die Startelf“, sagte Schwarz.

Willkommen, um unserem Blog zu folgen, um mehr Nachrichten über Günstige Fußballtrikots zu erhalten.

Baum will in Leverkusen anderes Gesicht zeigen

„Wir waren alle sehr angefressen nach dem Spiel gegen Werder. Vor allem die erste Halbzeit war gar nichts. Da wollen wir gegen Leverkusen ein anderes Gesicht zeigen“, wird Trainer Manuel Baum vom Kicker zitiert. Der Trainer hofft, dass erfahrene Akteure wie Jeffrey Gouweleeuw oder Alfreð Finnbogason schnellstmöglich wieder mit dabei sind. Während es bei Letzterem noch dauern wird, ist der Niederländer wieder voll einsatzfähig. „Wenn du bei diesen Schwankungen Spieler auf dem Platz hast, die viel Erfahrung haben, ein gewisses Alter haben, dann haben die auch im Spiel die Möglichkeit einzugreifen. Auch auf dem Trainingsplatz“, sagte Baum.

– Anzeige –

Man merke Gouweleeuw an, dass er einer der Kapitäne ist. Gleiches gelte für Finnbogason. „Man darf nicht vergessen, im Fußball geht es nicht nur um die 90 Minuten, sondern auch um das ganze Drumherum und da fehlen die beiden schon ganz klar“, betonte Baum. Der Isländer allerdings wird so schnell nicht zurückkehren. Er hofft in dieser Woche zunächst, erstmals Teile des Mannschaftstrainings zu absolvieren. Kevin Danso (Teilriss der vorderen Syndesmose im rechten Sprunggelenk) und Marco Richter (Adduktorenprobleme) brauchen ebenfalls noch Zeit.

Willkommen, um unserem Blog zu folgen, um mehr Nachrichten über Günstige Fußballtrikots zu erhalten.